Leistungen > SOS > Was tun bei einem abgebrochenen Zahn?

Suchfunktion

Hüttemann aktuell

Liebe Patienten „Wir verabschieden uns für einige Tage in
...weiterlesen
Fortbildung Rust Ein interessanter Tag neigt sich dem Ende zu. Am
...weiterlesen
Herzlichen Glückwunsch! Neben zahlreichen Fortbildungen des
...weiterlesen

Zahnrettungsbox

Was tun bei einem abgebrochenen Zahn?

Was tun bei einem abgebrochenen Zahn?

Wenn man unmittelbar nach einem Unfall die richtigen Maßnahmen ergreift und einen solchen Zahn in einer Zahnrettungsbox aufbewahrt, haben herausgeschlagene Zähne gute Überlebenschancen! 

Sie sollten unbedingt beachten:

  • Fassen Sie den Zahn niemals am Zahnhals oder an der Wurzeloberfläche an - fassen Sie ihn immer nur im Bereich der Zahnkrone an!
  • Versuchen Sie niemals den Zahn zu reinigen! 

Folgende Dinge können Sie tun:

  • Legen Sie den Zahn in eine Zahnrettungsbox und verschrauben Sie den Deckel fest! Der Zahn "überlebt" in dieser Box bis zu 25 Stunden.

       --- Eine solche Zahnrettungsbox erhalten Sie in unserem Prophylaxeshop oder in jeder Apotheke.       

  • Falls Sie keine Zahnrettungsbox haben, legen Sie den Zahn in kalte, ultrahocherhitzte Milch. Hier kann der Zahn bis zu 6 Stunden "überleben".
  • Falls Sie Kochsalzlösung parat haben, können Sie den Zahn auch darin einlegen, hier hält sich der Zahn aber nur maximal 2 - 3 Stunden

Folgende Dinge sollten Sie dringlichst vermeiden:

  • Lagern Sie den Zahn niemals in der Mundhöhle. Einerseits besteht die Gefahr des Verschluckens und Erstickens und zum anderen die Verunreinigung mit den Keimen der Mundhöhle
  • Legen Sie den Zahn niemals in Wasser, der Zahn wird dadurch stark verunreinigt 

Anschließend suchen Sie umgehend einen Zahnarzt auf! Dieser kann optimalerweise den Zahn professionell wieder einsetzen und ihn mit einer Schienung kurzfristig schienen.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung der Curaden GmbH

Zurück zur Übersicht